Inhaltliche Kurzdarstellung

Der demografische Wandel stellt das Metallhandwerk vor neue Herausforderungen. Zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ist gutes Fachpersonal vonnöten. Leider werden bei der Nachwuchsgewinnung noch nicht alle Potenziale genutzt und Jugendliche mit Migrationshintergrund, junge Frauen und praktisch begabte Jugendliche kaum berücksichtigt. Das Projektvorhaben unterstützt aus diesem Grund die neue Gestaltung der Berufsorientierung im Metallhandwerk.

„Heavy Metal – Unsere Zukunft im Metallhandwerk“ setzt auf unterschiedlichen Ebenen an:

  1. In den Innungen unterstützt das Projekt die Betriebe bei der Nachwuchswerbung vor Ort. Durch Schulungen zu BerufsOrientierungsBeauftragten (BOB) stärken wir die Unternehmer/innen bei der Gewinnung neuer Zielgruppen und sensibilisieren sie interkulturell. Als erster/r Ansprechpartner/in in der Region gibt der/die BOB sein/ihr Wissen an weitere Betriebe im Innungsbezirk weiter.
  2. Junge Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund, junge Frauen und praktisch begabte Jugendliche werden innerhalb des Projektes stärker über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten im Metallhandwerk informiert. Mit Hilfe des Berufslaufbahnkonzepts und der Bekanntmachung von zweijährigen Berufsausbildungen sollen attraktive Einstiege und Aufstiegsoptionen aufgezeigt werden.

Der Aufbau des Netzwerks aus BerufsOrientierungsBeauftragten in den Metallhandwerksinnungen erfolgt zunächst in den Modellregionen Nordrhein-Westfalen und Berlin-Brandenburg. Zur Sicherung der Nachhaltigkeit und zur langfristigen Stärkung der neuen Berufsorientierung im Metallhandwerk werden im zweiten Schritt die Aktivitäten auf die Transferregionen Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg/Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz ausgeweitet. Anschließend ist eine bundesweite Umsetzung geplant.

XENOS Panorama Bund begleitet und unterstützt im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“alle aus diesem Programm geförderten Projekte als bundesweite Transfer- und Vernetzungsstelle.

Gefördert durch:
Das Verbundprojekt „Heavy Metal – Unsere Zukunft im Metallhandwerk“ wird im Rahmen des Xenos-Programms „Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.