Betriebspraktikum

Es geht um Deine Zukunft! Das Betriebspraktikum hilft Dir, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wenn Du die Praxis kennen lernen möchtest, ist das Schüler-Betriebs-Praktikum die beste Gelegenheit. Es hilft Dir in dieser wichtigen Frage, die richtige Entscheidung zu treffen, und es bringt Dir Vorteile bei all Deinen Bewerbungen. Manchmal ist der Praktikumsbetrieb später auch der Ausbildungsbetrieb. Wer sich für einen Beruf interessiert, startet am besten mit der Suche nach geeigneten Betriebsadressen. Erkundige Dich an Deiner Schule, sprich mit Deinen Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Bekannten. Vor allem auch die Innungen und die Berufsorientierungsbeauftragten oder Lehrlingswarte der Innungen sind gute Ansprechpartner.

Praktikum ist nicht gleich Praktikum: Das Schülerbetriebspraktikum findet in den Klassen 9, 10 oder 11 der allgemeinbildenden Schulen statt und dauert in der Regel zwei oder drei Wochen. Wenn Du ein freiwilliges Ferienpraktikum machen möchtest, musst Du mindestens 15 Jahre alt sein. Das Jugendarbeitsschutzgesetz legt fest, unter welchen Bedingungen Schülerinnen und Schüler, die noch keine 18 Jahre alt sind, in Betrieben als Praktikanten/innen beschäftigt werden dürfen. Und dann gibt es auch die Praktika, die im Rahmen einer schulischen Berufsausbildung oder eines Studiums, vorgeschrieben sind.

Was im Metallhandwerk alles möglich ist, zeigen die Berufslaufbahnkonzepte im Metallhandwerk:

» Berufslaufbahnkonzept Metallbauer/in
» Berufslaubahnkonzept Feinwerkmechaniker/in

Wo Du dein Betriebspraktikum machen kannst, siehst Du auf folgender Liste:

» Ausbildungs- und Praktikumsbetriebe